Hans Weisser Stiftung

Interviews, Porträts und Webseitentexte für eine junge Hamburger Stiftung.


Die Hans Weisser Stiftung ist hauptsächlich in zwei Bereichen tätig: Bildungsgerechtigkeit und Begabtenförderung. Auch wenn diese Wirkungsfelder auf den ersten Blick recht unterschiedlich sein mögen, so eint sie doch vor allem eins: Die Überzeugung, dass jeder von uns das Potenzial hat, die Welt positiv zu verändern.


Veränderungen brauchen meist eine gute Idee, das richtige Werkzeug und ein Gegenüber, das bei Bedarf die nötige Unterstützung geben kann.


Das Hauptziel der Hans Weisser Stiftung ist es, diese unterstützende Rolle einzunehmen. Die Stiftung will Hilfe zur Selbsthilfe leisten, Chancen zur Selbstentfaltung ermöglichen und langfristige Entwicklung und Veränderung fördern.


Gemeinsam mit dem Vorstand und Wibke Murke, die auch für das Corporate Design verantwortlich war, erarbeitete ich das Konzept für die Struktur der neuen Stiftungsseite. Hanseatisch-direkt, unbürokratisch und frisch sollte die Seite daher kommen. Und gleichzeitig die drei Zielgruppen – Studierende und Absolvent*innen, Projektpartner*innen sowie Mitarbeitende anderer Stiftungen oder aus Verwaltung und Politik – abholen.


Dafür schufen wir zwei Bereiche: Zum einen porträtierte ich ehemalige Hans-Weisser-Stipendiat*innen, die bereits eine Idee, ein Forschungsvorhaben oder ein Studium mithilfe der Stiftung in die Tat umgesetzt hatten. Und zum anderen wurden großartige Projekte vorgestellt, die Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf unterstützen. Dazu interviewte ich Projektpartner*innen und Stipendiat*innen, um mehr über sie und ihre Motivationen zu erfahren. Weitere Texte über die Stiftung, ihren Ursprung sowie ihr Leitbild runden die neue Webseite ab.